Schluss mit Ausschuss und Nacharbeit – Vortrag am 21.4.2021 beim Forum Künstliche Intelligenz (Vortrag | Online)

Schluss mit Ausschuss und Nacharbeit – Vortrag am 21.4.2021 beim Forum Künstliche Intelligenz (Vortrag | Online)

Wie man mit KI Fehler automatisiert vermeidet, erläutert Frank Thurner um 15.25 Uhr in Session 3: „KI in der Fabrik“.

Ausschuss und Nacharbeit in Produktion und Montage verursachen Kosten und vermindern die Wettbewerbsfähigkeit. Produkte und Herstellprozesse werden immer komplexer und die Zahl von möglichen Einflussgrößen und Abhängigkeiten wächst. Als Folge nehmen Ausschuss, Nacharbeit und Gewährleistungsrisiken stetig zu.

In seinem Vortrag „Schluss mit Ausschuss und Nacharbeit“ wird Dipl. Ing. Frank Thurner

  • die Voraussetzungen und Möglichkeiten für den wirkungsvollen Einsatz von Künstlicher Intelligenz in Produktions- und Montageprozessen aufzeigen,
  • erläutern, wie man mit der Methodik Robust Design robuste Produkte und stabile Prozesse erreicht
  • erfolgreiche Praxisprojekte mit KI im Automotive, in der Medizintechnik, Optik- und Raumfahrtindustrie vorstellen.

Das Forum Künstliche Intelligenz findet am 21. April 2021 virtuell statt und beleuchtet die rasanten Entwicklungen, die sich im Bereich von KI, Machine Learning, Deep Learning und Neuronalen Netzen eröffnen. Im Zentrum stehen drei Anwendungsbereiche: KI in Embedded-Systemen, KI im Auto, und KI in der Fabrik.

Schluss mit Ausschuss und Nacharbeit – zum Forschungshintergrund des Vortrags

In den Vortrag „Schluss mit Ausschuss und Nacharbeit“ fließen Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt IntelPromoIntelligente Produktion und Montage ein, das die Technische Universität München (TUM) mit Continental und der mts Consulting und Engineering GmbH bis Dezember 2020 durchgeführt hat. Durch betriebsparallele automatisierte Prozessüberwachung und die KI-Software Analyser® werden potenzielle Fehlermöglichkeiten während des Montageprozesses in Echtzeit erkannt und durch steuerndes Eingreifen verhindert.

Die KI-Software Analyser® kommt an zwei entscheidenden Stellen im Projekt zum Einsatz:

  1. Bei der Erstellung des Digitalen Zwillings und der Vorhersagemodelle identifiziert die KI-Software Analyser® die relevanten Einflussgrößen und ermittelt die Abhängigkeiten zu den Qualitätsmerkmalen. Grundlage dafür ist der international patentierte Algorithmus des Analyser®, der auf Basis auch von kleinen Stichproben Wirkmechanismen identifiziert.
  2. Bei der Prozessüberwachung -steuerung im Betrieb dient die KI-Software Analyser® als Wissensdatenbank und Frühwarnsystem, das die Anwender einerseits durch Fehleridentifikation und konkrete Handlungsempfehlungen 24/7 unterstützt und zusätzlich durch Predictive Quality zur Fehlervermeidung beiträgt.

Zum Referent

Frank Thurner ist Diplom Ingenieur (FH), Geschäftsführer der mts Consulting & Engineering GmbH und der Contech Software & Engineering GmbH. Er weiß seit vielen Jahren, wie man Ausschuss, Nacharbeit und Gewährleistungsrisiken in Entwicklung, Produktion und Montage reduziert. Mit seiner Methode Robust Design für robuste Produkte und stabile Prozesse und dem von ihm erfundenen KI-System Analyser® unterstützt er Unternehmen dabei, Probleme bei Qualität und Kosten zu lösen.

Eventdatum: Mittwoch, 21. April 2021 15:25 – 15:55

Eventort: Online

Firmenkontakt und Herausgeber der Eventbeschreibung:

Contech Software & Engineering GmbH
Wernher-von-Braun-Str. 8
82256 Fürstenfeldbruck
Telefon: +49 (8141) 8884030
Telefax: +49 (3222) 3762538
http://www.contech-analyser.de

Für das oben stehende Event ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben)
verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Eventbeschreibung, sowie der angehängten
Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH
übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit des dargestellten Events. Auch bei
Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung
ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem
angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen
dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet

 

shares